Unternehmenstheather Narrenspiegel

Anzeige

Regie

Gern begleite ich Sie bei allen Fragen der künstlerischen Darstellung. Fooling kann dabei eine sehr fruchtbare Arbeitshilfe sein.


Prisma Coaching

Wie funktioniert es?
"Zwei Seelen wohnen ach in meiner Brust". Wenn es doch nur zwei wären! Oft wohnen noch viel mehr Seelen in unserer Brust, wenn wir uns mit einer Entscheidung quälen.
Beim Prisma-Coaching setzen wir die unterschiedlichen Aspekte (Seelen) in Szene. Genau gesagt stellen Sie Ihre Probleme oder Konflikte auf die Bühne. Dazu brauchen Sie kein/e Schauspieler/in zu sein. Jede/r kann das ohne Übung. Es ist ganz einfach. In dem Moment, wo Sie beginnen zu spielen, entfaltet sich wie von selbst die "Dramaturgie" des Konflikts/Themas mit dem Sie sich beschäftigen. Als Coach begleite ich Sie sicher durch mögliche Tücken des Spiels und achte auf die Einhaltung hilfreicher Spielregeln.
Ich unterstütze Sie wertschätzend und humorvoll auf dem Weg zur Zielfindung oder Problemlösung und stehe ich Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Ich bin Ihr aufmerksamer und wohlwollender Begleiter. Nach dem "Spiel" erhalten Sie ein detailliertes Feedback. Im Zentrum des Feedbacks steht natürlich nicht Ihre schauspielerische Leistung, sondern der Inhalt Ihres Spiels.
Die spielerische Darstellung hat große Vorteile gegenüber einem Coaching Gespräch: Statt zu sitzen und zu reden, handeln Sie unmittelbar. Ihre Einsicht und Ihr Erleben werden auf lebendige Weise geweckt/gestärkt. Sie können sich leichter aus festgefahrenen Mustern lösen und neues, bzw. anderes Verhalten sofort auf der Bühne "Probeleben"/ausprobieren. Als Nebeneffekt steigern Sie Ihre Ausdruckskraft, Spontanität und Präsenz. Gleichzeitig bekommen Sie Abstand zur eigentlichen Problematik. Sie "spielen" ja damit. Die Qualität der Selbstreflektion gewinnt an Schärfe und Genauigkeit.

Ein Beispiel:
Ein Mann Mitte Vierzig befindet sich in einer beruflichen Konkurrenzsituation, die ihn gefühlsmäßig überdurchschnittlich stark mitnimmt. In seinem Spiel tauchen unterschiedliche Aspekte der Machtausübung auf. Ich ermuntere ihn, soziale Bedenken im Spiel über Bord zu werfen. Er beginnt Mafiositypen schlimmster Art zu spielen. Der eine erschießt unliebsame Gegenspieler ohne zu zögern, ein anderer lässt seine Gegner angesichts des Todes um Gnade winseln. Er lässt sie dann in ewiger Schuld gegenüber dem "Padre" gnädig am Leben. Der Akteur genießt sein Spiel zunehmend und kostet ohne schlechtes Gewissen alle Facetten der Machtausübung aus.
In seiner Reflektion teilt er mit, dass er zum ersten Mal in seinem Leben, Macht so ungehemmt gelebt hat. Es hat ihm, wenn auch mit ein wenig Schrecken unendlich viel Spaß bereitet. Im nachfolgenden Treffen wird deutlich, dass mafiöses Verhalten hier und heute seine berufliche Situation sicherlich nicht verbessert. Er hat aber deutlich erlebt, dass mafiöse Machtwünsche in ihm angesprochen werden in Anbetracht der bestehenden Konkurrenzsituation. Dadurch, dass er seine Machtgelüste ausleben und fühlen konnte, haben sie sich in seine tatsächliche berufliche Situation nicht mehr unbewusst einmischen können. Die ganze Situation nahm ihn auf einmal emotional längst nicht mehr so mit und es ist ihm gelungen sich auf angemessene Art und Weise durchzusetzen.

Entscheidungen treffen - Veränderungen umsetzen
Richtige Entscheidungen, sind Entscheidungen, die sich gut anfühlen. Eine Entscheidung fühlt sich gut an, wenn sie von der Mehrheit der inneren Beweggründe getragen wird. Und fast noch wichtiger (siehe obiges Beispiel): Auch unliebsame Aspekte der Persönlichkeit werden zum Ausdruck gebracht, wahrgenommen, gehört. Beweggründe, die wir nicht wahr- und ernst nehmen, beginnen ein Eigenleben im Verborgenen und treten in den ungelegensten Momenten in Erscheinung. Sie wollen sich mit aller Macht Gehör verschaffen. Sind alle beteiligten Beweggründe zum Ausdruck gebracht, werden Veränderungen tragfähig, denn sie ruhen auf lebendiger innerer Demokratie. Sie treffen Ihre Entscheidungen vom Grunde Ihrer Seele mit Herz, Hand und Hirn.